Halimeter

Halimeter

Ein wichtiges Hilfsmittel bei der Therapie des Mundgeruchs ist das Halimeter®. Mit Hilfe der besonderen Messeigenschaften dieser kleinen Maschine kann man die Zusammensetzung der Atemluft, auf ihre schwefligen Bestandteile hin, untersuchen. Je mehr dieser flüchtigen Schwefelgase sich im Mund- bzw. Rachenraum befinden, desto stärker riecht der Atem danach. Mittels Halimeter® lässt sich die Geruchsquelle bestimmen, die Stärke des Mundgeruchs objektivieren und quantifizieren sowie der Behandlungserfolg kontrollieren.

haligirl

Halimeter

In unserer Praxis wird das Halimeter® zusammen mit einem PC und einer speziellen Software eingesetzt, um ein spezifisches Haligramm zu erstellen. Das Haligramm (optische Darstellung der Konzentration schwefliger Gase in Form eines Kurvendiagramms) dient vor allem zur Ermittlung von Werten zu Beginn der Halitosis-Therapie und zugleich zur patientenbezogenen Dokumentation. Durch den Vergleich der Messwerte vor, während und nach einer Behandlung erhält der Patient so zusätzlich einen auch optisch sichtbaren Beweis der Wirksamkeit der Behandlung.

Die Halimeter®-Daten selbst sind kein absoluter Beweis für Mundgeruch, so dass weitere Testverfahren wie z.B. Bakterienkulturen, Sulfidnachweismethoden und organoleptische Methoden (Riechen) bei der endgültigen Diagnose zu berücksichtigen sind. Das Halimeter® ist dabei jedoch ein wichtiges, auch psychologisches Element des Behandlungsprogrammes, da es neutral dokumentiert. Es erleichtert nicht nur die Diagnosestellung, sondern ermöglicht reproduzierbare Messungen, die nicht von den subjektiven Empfindungen des Arztes oder seiner Mitarbeiter abhängig sind.

Seien Sie versichert: wir werden Ihnen eventuelle Unsicherheiten, die mit diesem Problem einhergehen, nehmen und Ihnen im Rahmen einer professionellen Behandlung, entsprechende Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.